Tipps und Hintergrund-Infos rund um Pflege für Männer

Dass auch Männer für ihre Haut eine effektive Pflege benötigen, ist ja nichts Neues. Aber mal ehrlich: Für viele gehört der richtige Umgang mit ihrer Haut immer noch nicht zur täglichen Routine. Und die Kosmetikindustrie tut alles daran, dem Gender-Klischee gerecht zu werden – damit auch der sturste Pflegemuffel sich ein möglichst „männliches“ Produkt kauft. Typisch für Männerkosmetik sind daher wohl diese Merkmale: sportlich, minimalistisch, 2-in-1 und praktisch. Doch braucht Mann wirklich nicht mehr? Wir klären darüber auf, mit welcher Pflege Sie Ihrer Haut Gutes tun – und wann Sie sich ruhig einmal im Kosmetiktäschchen Ihrer Frau bedienen können.  

Was unterscheidet Männer- von Frauenhaut? 

Der wichtigste Unterschied vorweg: Männerhaut ist testosteronbedingt etwa 20 Prozent dicker als die von Frauen. Sie produziert außerdem beinahe doppelt so viel Talg, weswegen die Haut von Männern großporiger und fettiger ist – und deswegen öfter zu Akne und Unreinheiten neigt. Allerdings enthält sie mehr Kollagen, wirkt dadurch straffer und fester. Was sowohl Männer als auch Frauen eint, sind die verschiedenen Hauttypen: von sehr fettiger über trockene bis zur Mischhaut. Daher sollten Sie darauf achten, stets die richtigen Produkte für Ihre individuellen Bedürfnisse zu verwenden – egal, ob Männer- oder Frauenpflege.

Männerhaut

Männerhaut ist dicker und fester als die von Frauen – trotzdem gibt es bei beiden Geschlechtern die selbe Bandbreite an unterschiedlichen Hauttypen.

Auf die richtige Pflege kommt es an 

Herrenpflege bestand lange Zeit nur aus einem: dem Aftershave nach der Rasur. Das ist inzwischen anders, schließlich gibt es eine Vielzahl an Gesichtspflegeprodukten, die nicht nur auf die speziellen Bedürfnisse von Männerhaut, sondern auch auf die verschiedenen Hauttypen abgestimmt sind. Weil Männer vermehrt zu Hautunreinheiten und vergrößerten Poren neigen, bieten viele Hersteller in ihrem Sortiment gleich die passenden Produkte an. Mit einem klärenden Gesichtswasser etwa bekämpfen Sie Pickel gezielt. Sportskanonen, die oft an der frischen Luft unterwegs sind, müssen mit zunehmendem Alter mit Falten rechnen – eine Pflege mit UV-Schutz ist daher eine gute Wahl. Wer unter sehr trockenen Hautstellen leidet, wird allerdings nur schwer fündig, da die meiste Pflege für Männer eher für fettige Haut geeignet ist. Eine reichhaltige Creme schafft Abhilfe. Hier lohnt sich ein Blick in das Sortiment von Naturkosmetikmarken wie Dr. Hauschka, die Unisex-Linien anbieten! Ob unreine, fettige oder normale Haut: Bei point-rouge finden Sie die richtige Pflege für Männer.  

Männer-Gesichtspflege

Die Auswahl an Männer-Gesichtspflege ist groß – achten Sie deshalb darauf, dass Sie Ihrem Hauttyp gerecht werden.

Stoppel ade: So pflegen Sie Ihren Bart 

Ob 3-Tage-Bart, Vollbart oder sogar Schnauzer – seit einigen Jahren feiert der Bart ein furioses Comeback. Doch was viele nicht wissen: Auch ein Bart braucht die entsprechende Pflege und sollte jeden Tag gewaschen werden, um Schweiß und Essensreste zu entfernen. Passende Shampoos säubern nicht nur, sondern machen die Haare extra weich – und Schluss mit kratzenden Barthaaren. Vorsicht: Finger weg vom Föhn, er trocknet nur die Haare aus und kann zu Hautirritationen führen. Zur täglichen Routine gehört außerdem, den Bart ordentlich durchzukämmen. So sehen Sie nicht nur, ob er gestutzt werden muss, sondern wirken auch Löchern im Bart entgegen. Für die Pflege können Sie auf spezielle Öle und Tonics zurückgreifen, die störrische Haare bändigen und obendrein gut riechen. Zu guter Letzt ist das Styling dran: Mit einer Pomade oder speziellem Wachs wird Ihr Bart in Form gebracht.

Bartpflege

Auch der Bart will gepflegt werden – wie, können Sie hier nachlesen.

Welche Produkte von Frauen können Männer mitnutzen? 

Bodylotion leer und Gesichtscreme aufgebraucht? Keine Sorge, in der Not können Männer auch zu Produkten von Frauen greifen. Sie unterscheiden sich fast nur in der Auswahl der Parfumstoffe – wenn Sie die Pflege Ihrer Liebsten also gut riechen können, können Sie sie ruhig nutzen. Stark rückfettende Produkte wie Nachtcremes sollten Sie allerdings lieber nicht verwenden. Der Grund: Die meisten Männer neigen zu eher fettiger Haut, die auf die reichhaltigen Pflegeformeln mit Pickeln reagieren kann. Eine leichte Feuchtigkeitscreme ist hier die bessere Wahl.

Männer Pflegeprodukte

Gemeinsam pflegt es sich besser: In vielen Fällen können Männer auch Produkte für Frauen verwenden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites