Multimasking ist perfekt für Mischhaut!
 

Perfekte Haut mit dem Beauty-Trend Multimasking

Wir lieben schöne und gepflegte Haut! Die meisten von uns, denen ihre Haut am Herzen liegt, pflegen sie regelmäßig. Wer super professionell vorgehen will, legt einmal in der Woche einen Wellness-Beauty-Tag ein – inklusive Extra-Treatment fürs Gesicht. Viele greifen zu regulären Gesichtsmasken, um sich etwas Gutes zu tun. Einige stehen aber spätestens an diesem Punkt vor einem Problem: Mischhaut!

Was ist Mischhaut?

Mit Mischhaut bezeichnet man ein Hautbild, das verschiedene Eigenschaften aufweist, zum Beispiel stellenweise trocken, fettig oder normal ist. Typisch für Mischhaut ist eine unreine und ölige T-Zone, also Stirn, Nase und Kinn. Die Wangen- und Augenhaut dagegen ist trocken oder normal. Das bedeutet: Jede Partie hat ihr spezielles Bedürfnis. Deswegen braucht dieser Hauttyp eine besondere Behandlung – hier stößt man beim Thema Gesichtsmasken an seine Grenzen, denn die sind meistens nur für eine Eigenschaft ausgelegt.

Trend: Multimasking

Aber, die Kosmetikindustrie hat natürlich auch für diese Herausforderung eine Lösung. Der Super-Pflege-Trend heißt Multimasking. Wie der Name schon verrät, bedeutet das verschiedene Masken für unterschiedliche Hauttypen auf den einzelnen Partien aufzutragen und somit für die optimale Pflege zu sorgen. Das sieht ein wenig verrückt aus, ist aber sehr wirksam und ein toller Pflege-Booster.

So geht`s

Eine unserer Lieblingsmarken AHAVA hatte die geniale Idee, ihre wirksamsten Masken in einem praktischen Set zusammenzufassen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Unsere Beauty-Expertin Nevena zeigt Ihnen im Video, wie Sie den Trend anwenden können. Zu beachten ist, dass jede Haut anders ist und jeder Hauttyp andere Bedürfnisse hat. Probieren Sie es doch einfach mal aus und erzählen uns, wie Ihnen der Trend Multimasking gefällt und ob Sie es selber bereits ausprobiert haben. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites