Haaröl macht strapaziertes Haar wieder glänzend!
 

Haaröl: Gut geölt ist besser gekämmt

Öl als Beauty-Produkt ist in aller Munde und gehört mittlerweile zum Must-have in jedem Badezimmer. Für den Körper kann es eine straffende oder feuchtigkeitsspendende Wirkung haben, im Gesicht hat Öl einen Anti-Aging-Effekt oder kann die Fettproduktion der Haut regenerieren. Ein echter Alleskönner für jeden Hauttyp. Aber was kann Öl für unsere Haare tun?

Warum Haaröl?

Da wir beim Haarewaschen, Stylen und Trocknen damit beschäftigt sind, den natürlichen Fettfilm von der Mähne zu entfernen oder zu beschädigen, kann Haaröl diesen wieder stabilisieren. Denn ohne ihn wird unser Haar strohig, trocken und neigt zu Spliss. Haaröl kann helfen, in dem es sich um die Haare legt, sie schützt und für Glanz sorgt. Viele schwören auf natürliche Öle wie Argan-, Oliven- oder Kokosöl. Allerdings haben diese einen sehr hohen Fettgehalt, so dass sie das Haar beschweren. Sie eignen sich wunderbar als Haarkur, aber nur in kleinen Dosen. Mittlerweile gibt es Öle, die extra für Haare und mit Inhaltsstoffen so aufbereitet wurden, dass sie nicht beschweren. Warum also Haaröl? Weil es ein vielfältiger Allrounder ist und eine Bereicherung für alle Mähnen dieser Welt!

Was kann Haaröl?

Haaröl dient als …

  • … Everyday-Pflege und Hitzeschutz
  • … Glanzspender
  • … Haarkur
  • … Spitzenfluid
  • … Stylingprodukt

Öl kann sowohl in feuchtem, als auch in trockenem Haar verwendet werden. Es kann die nassen Haare beim Föhnen schützen und jeden Tag verwendet werden. Im trockenen Haar können ein paar Tröpfchen für mehr Glanz sorgen. Hartnäckiger Frizz kann mit ihm gebändigt werden oder es sorgt für mehr Griffigkeit bei Frisuren. Die Spitzen profitieren ebenfalls von dem Feuchtigkeits-Booster Haaröl, denn es kann sie vor Spliss bewahren.

Zwar gibt es bereits Light-Versionen von Haaröl, bei der Verwendung gilt aber dennoch: weniger ist mehr. Damit die Haare nicht überpflegt werden oder strähnig herabhängen, genügen wenige Tropfen des flüssigen Goldes. Wer allerdings mehr will, der kann abends reichlich Öl in die Haare und Kopfhaut massieren, das Ganze über Nacht einwirken lassen und am Morgen gründlich ausspülen – eine bessere Pflegepackung gibt es nicht.

Für wen ist Haaröl geeignet?

Richtig angewendet kann jeder Haartyp von Öl profitieren. Bei feinem, plattem Haar sollte jedoch sparsam mit dem Produkt umgegangen werden. Trockenes, strapaziertes Haar kann auch mehr vertragen und freut sich besonders über regelmäßiges Einölen.

Luxuriöses Haaröl für eine Traummähne finden Sie hier.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites