Haltbarkeit von Beauty-Produkten grafisch dargestellt
 

Beziehung auf Zeit – Haltbarkeit von Beauty-Produkten

Seien wir mal ehrlich: Jeder hat das ein oder andere Beauty-Produkt, von dem er sich einfach nicht trennen kann. Sei es die Lieblingsmascara oder der blaue Lidschatten, der schon seit Ewigkeiten unbenutzt im Kosmetiktäschchen verweilt, aber vielleicht doch irgendwann zum Einsatz kommt … Je mehr Sie bei der Verwendung Ihrer Produkte auf die folgenden Dinge achten, umso länger werden Sie Freude an Ihren Lieblingen haben!

Mindesthaltbarkeit für Beauty

Grundsätzlich gilt: Je wasserhaltiger ein Beauty-Produkt ist, desto anfälliger ist es in seiner Haltbarkeit. Das kleine Siegel, das auf nahezu allen Beauty-Produkten zu finden ist, ist eine Richtlinie dafür, wie viele Monate das Produkt bei normaler Lagerung nach Anbruch verwendet werden kann. „12M“ bedeutet beispielsweise, dass das Produkt bis zu zwölf Monate nach dem Öffnen benutzt werden kann. Wenn Sie bei der Verwendung der Produkte gewisse Dinge beachten, können Sie Ihre Produkte auch über der angegebenen Mindesthaltbarkeitszeit verwenden.

Auf die Verwendung kommt es an

Bereits beim Kauf kann es von Vorteil sein, Produkte zu wählen, die vakuumverpackt oder als Pumpspender erhältlich sind, da sie den Inhalt vor Luft und Keimen schützen.

Beim Gebrauch der Kosmetikprodukte sollte man darauf achten, die Hände vor dem Auftragen zu waschen oder bei Foundations und Gesichtscremes erst gar nicht die Hände zur Applikation zu benutzen. Entnehmen Sie zum Beispiel die benötigte Portion einer Creme mit einem Spatel aus dem Tiegel oder tragen Sie die Foundation auf ein Schwämmchen, anstatt sie direkt auf die Finger zu geben. Dadurch kann  vermieden werden, dass Keime die Haltbarkeit der Beauty-Produkte herabsetzen. Nach dem Gebrauch sollten Sie darauf achten, die Produkte richtig zu schließen, um ein Austrocknen zu vermeiden.

Nicht zu heiß, bitte!

Im Gegensatz zu uns sind Beautyprodukte keine Sonnenliebhaber. Die Ablage über der Heizung oder das sonnenbeschienene Regal sind also definitiv nicht der richtige Ort für Kosmetikprodukte. So schön Duftflakons auch unsere Regale zieren, vor allem Parfums sollte man vor direkter Sonneneinstrahlung schützen, da UV-Strahlung sie schneller altern lässt.

Und dennoch: Zu kalt sollte es auch nicht sein. Man hört zwar oft, dass Kosmetika am besten in den Kühlschrank gehört, um lange haltbar zu bleiben, tatsächlich sollte man dies jedoch nur tun, wenn es ausdrücklich auf der Verpackung steht. Sonnengeschützte Plätze bei Raumtemperatur sind somit die idealen Orte für Ihre Beauty-Schätze.

Aus und vorbei

Sollten sich Ihre Beauty-Produkte in Duft oder Farbe verändern, wird es höchste Zeit, sie zu entsorgen. Auch wenn sich die Textur in feste und flüssige Bestandteile trennt oder die Mascara krümelig wird, sind das Anzeichen dafür, dass die Produkte definitiv in den Müll gehören.

Natur vs. Chemie

Kosmetikprodukte enthalten oft Konservierungsstoffe, um länger haltbar zu sein. Wer lieber auf Naturkosmetik ausweicht, sollte wissen, dass in diesen ebenfalls Konservierungsmittel enthalten sind. Diese beruhen zwar auf natürlicher Basis und verlängern ebenfalls die Haltbarkeit der Produkte, können aber mit synthetischen Stoffen nicht mithalten.

Haltbarkeit-Beauty-Produkte-2-point-rouge-Magazin

Jessica Lehmann

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites